Aktuelles

Aufruf zur Kundgebung: WIR SIND DUISBURG 29.08. in Marxloh und Rheinhausen

(27.08.2013)
Aufruf zur Kundgebung:

„WIR SIND DUISBURG“

Donnerstag, 29.08.2013

ab 12.30 Uhr : DU – Marxloh, Warbruckstraße

ab 14.30 Uhr: DU – Bergheim, In den Peschen

 Das Duisburger Bündnis für Toleranz und Zivilcourage ruft zu Kundgebungen am Donnerstag, dem 29.08.2013 ab 12.30 Uhr in Marxloh und in Bergheim auf.

Erneut wollen Rechtspopulisten versuchen, mit ihren diskriminierenden und menschenverachtenden Äußerungen Beachtung zu finden. In Duisburg hat proDeutschland zwei Aufmärsche angekündigt.

Wir werden dies als Duisburger Bündnis für Toleranz und Zivilcourage nicht zulassen und rufen alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme an unseren Kundgebungen „WIR SIND DUISBURG“ auf. Wir wollen deutlich machen, dass die Duisburger Bürgerinnen und Bürger für ein buntes, friedliches, tolerantes und gewaltfreies Miteinander stehen.

Unsere Aktion beginnt am Donnerstag, 29.08.2013 um 12.30 Uhr am Kundgebungsort Duisburg Marxloh, Warbruckstraße, vor der Merkez-Moschee.

Dort werden wir mit einer Plakataktion deutlich machen: Wir sind Duisburg!

Ab 14.30 Uhr rufen wir auf zur Kundgebung in Bergheim, In den Peschen.

Dort werden der  Oberbürgermeister Sören Link, der Rheinhauser Pfarrer Heiner Augustin, die Geschäftsführerin des Bündnisses Angelika Wagner, DGB, Bewohner und Anwohner unter der Moderation des Bündnisvertreters, Rainer Bischoff MdL,  zu den Teilnehmern unserer Kundgebung sprechen.

Veranstalter: 

Duisburger Aktionsgemeinschaft
Für Toleranz und Zivilcourage in Duisburg
 Gemeinsam gegen Gewalt und Fremdenfeindlichke
 Sprecher: Superintendent Armin Schneider · Evangelischer Kirchenkreis Duisburg · Am Burgacker 14-16 · 47051 DuisburgGeschäftsführung: DGB Duisburg Angelika Wagner · Stapeltor 17–19 · 47051 DuisburgTel: 0203/992750 · Fax: 0203/9927540 · e-Mail: Angelika.Wagner@dgb.de

 


Antidiskriminierungs- beratung bei ARIC-NRW

AD-Beratung

ARIC-NRW unterstützen

Sie möchten unser Engagement gegen Rassismus unterstützen? Das können Sie sicher und unkompliziert über das Spendenportal tun.

Spendenportal