Aktuelles

Die WAZ zu unserem Projekt 'DU gegen Diskriminierung

(16.10.2015) Workshops gegen Diskriminierung
15.10.2015 | 08:09 Uhr

Duisburg ist geprägt durch eine Vielfalt an kulturellen Herkünften und Lebensstilen. Das bedeutet zum einen ein großes Potenzial, zum anderen verläuft das Zusammenleben der Menschen nicht ohne Konflikte und Ausgrenzungen, erklärt das Anti-Rassismus Informations-Centrum NRW. So werden Menschen auf der Arbeitsstelle, bei der Arbeits- oder Wohnungssuche, in der Schule, bei der Ausbildung aufgrund ihrer Herkunft, Sprache oder ihres Aussehens diskriminiert. Deshalb startet ARIC das Projekt „DU gegen Diskriminierung“ im Rahmen der lokalen Partnerschaft für Demokratie.

Es werden kostenfreie Workshops zum Thema „Diskriminierung und wie ich mich dagegen wehren kann“ für Duisburger Gruppen angeboten, auch Jugendgruppen. Gleichzeitig sollen die Bürgerinnen und Bürger dazu bewegt werden, sich an der Umfrage „Diskriminierung in Deutschland“ der Bundesregierung zu beteiligen, diese findet sich auf www.umfrage-diskriminierung.de.

Das Projekt von ARIC-NRW nutzt die Umfrage, um Diskriminierungen in Duisburg sichtbar zu machen. „Wir möchten die Menschen hier sensibilisieren und aktivieren, selbsterlebte Diskriminierungen als erfahrenes Unrecht wahrzunehmen, sich dagegen zur Wehr zu setzen und Zivilcourage zeigen“, erklärt der Verein. Die angebotenen Workshops dauern etwa drei Stunden. Interessierte Einrichtungen und Gruppen können sich per E-Mail anmelden: DUgDis@aric-nrw.de

Workshops gegen Diskriminierung | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
www.derwesten.de/staedte/duisburg/workshops-gegen-diskriminierung-aimp-id11187395.html#plx1282837001

Antidiskriminierungs- beratung bei ARIC-NRW

AD-Beratung

ARIC-NRW unterstützen

Sie möchten unser Engagement gegen Rassismus unterstützen? Das können Sie sicher und unkompliziert über das Spendenportal tun.

Spendenportal