Aktuelles

Praxisworkshop "Umgang mit rechten Parteien", am 14.03.2009 in der alten Feuerwache

(20.09.2009) In Nordrhein - Westfalen findet im August 2009 die Kommunalwahl statt.<br /> Wir wissen, dass sich die NPD vorgenommen hat flächendeckend mit eigenen Kandidaten und Kandidatinnen aufzutreten und dabei auch vor<br /> der Zusammenarbeit mit den freien Kameradschaften nicht zurückschreckt.<br /> Außerdem hat sich aus der Bewegung pro Köln die ebenfalls rechtsextrem und agierende Partei Pro NRW gegründet, die insbesondere mit fremdenfeindlicher Propaganda soviel Mandate<br /> wir möglich erringen will. In diesem Workshop soll vermittelt werden, wie grüne WahlkämpferInnen mit diesem Thema erfolgreich umgehen können.<br /> <br /> Wir haben aus den angebotenen Modulen eine auf die Bedürfnisse vor Ort zugeschnittene Tagesveranstaltung<br /> entwickelt, an der neben den ReferentInnen/Expertinnen und PolitikerInnen auch Akteure aus lokalen und regionalen<br /> Bündnissen, Kirchen, Gewerkschaften bzw. Polizei teilnehmen können.<br /> 1. Vermittlung aktueller, praxistauglicher Informationen über und Strategien<br /> gegen rechtsextreme Politik für die Arbeit in der Kommunalpolitik<br /> 2. Training des persönlichen Umgangs mit rechtsextremer Politik und deren TrägerInnen, besonders in Wahlkampfauseinandersetzungen<br /> <br /> <strong>ORT: </strong> Alte Feuerwache<br /> Friedenstraße 5<br /> 47053 Duisburg<br /> (Mit der Straßenbahn U79, Haltestelle Musfeldstraße oder<br /> der Straßenbahn U903, Haltestelle Brückenplatz)<br /> <strong>DATUM und UHRZEIT</strong> Samstag, 14. März 2009, 10-16 Uhr<br /> <br /> <strong>KOSTEN: </strong>20 €<br /> <br /> <strong>Eine Kooperationsveranstaltung von Heinrich-Böll-Stiftung NRW und ARIC-NRW e.V</strong><br /> <br /> <br /> <strong>ANMELDUNG</strong> und <strong>RÜCKFRAGEN </strong>an:<br /> Tel. 02 31-91 44 04 -22<br /> mail: mona.neubaur@boell-nrw.de

Antidiskriminierungs- beratung bei ARIC-NRW

AD-Beratung

ARIC-NRW unterstützen

Sie möchten unser Engagement gegen Rassismus unterstützen? Das können Sie sicher und unkompliziert über das Spendenportal tun.

Spendenportal