Infos für Jugendliche: Aktionen gegen Rassismus


Rechte Sprüche und Ansichten sind verbreitet. Auch Pöbeleien und Rempeleien kommen immer wieder vor. Manchmal kann man gut darauf reagieren, aber an anderen Tagen und in anderen Situationen bleibt einem einfach nur die Spucke weg. 

Rechte Sprüche sind immer einfach und können gut gegrölt werden. Aber das war's dann auch.
Die Wirklichkeit sieht etwas komplizierter aus, deshalb ist es oft auch schwierig, schnell und gut zu reagieren.

Sinnvolle Reaktionen kann man lernen. Und auch sonst kann man einiges tun, um rassistischen Ansichten und "Taten" einen Riegel vorzuschieben.

Antirassismustrainings bei ARIC-NRW Das Antirassismus-Informations Centrum-NRW (kurz: ARIC-NRW) arbeitet seit 1993 in verschiedenen Bereichen, um gegen Rassismus einzutreten.
Neben unserem Engagement in Schulen bieten wir auch für Jugendzentren und interessierte Jugendliche Antirassismus-Trainings und Seminare an.
Hierbei geht es darum, was man machen kann, wenn man rechte Sprüche hört, was man gegen rechte Gewalt tun kann, gegen Benachteiligung in der Schule oder bei der Ausbildung, kurz gesagt: gegen Rassismus und rechte Ideen in den Köpfen.

Ein Training läuft so ab:

  1. Ihr sucht euch ein Thema aus, das euch besonders unter den Nägeln brennt - Wir stellen ein Trainingskonzept zusammen und kommen in euer Jugendzentrum
  2. Die Trainings bestehen aus 4 Phasen, in denen wir mit verschiedenen Materialien (wie Zeitungsartikeln, Videos, Comics), Übungen und Spielen arbeiten.
    Daneben gibt es eine Menge an Infomaterial.

 

Download Infoflyer zu Antirassismus Trainings


Mehr Infos zu unseren Trainings und einen Katalog könnt Ihr bei ARIC-NRW anfordern. Ihr könnt uns auch anrufen, faxen oder mailen unter:

ARIC-NRW e.V.
Friedenstr. 11
47053 Duisburg
Tel.: 0203 28 48 73
Fax: 0203 298 3618

E-Mail: info@aric-nrw.de