• News

Aktuelle Nachricht

Neue Frist: Wir suchen eine Projektleitung im Projekt DIA-logisch

Stellenausschreibung

Projektleiter*in (m/w/d)

im Projekt „DIA-logisch: Dialog, Intersektionalität, Allyship – Rassismuskritik neu denken!“
(25 h / Woche; Einsatzort: Duisburg, Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt)
(Vollständige Ausschreibung als PDF )

Das Projekt DIA-logisch

  • strebt die Qualifizierung und Professionalisierung der rassismuskritischen Verbündetenarbeit und Empowerment-Arbeit der Projektpartner*innen an;
  • ermöglicht partizipative, kollaborative und/oder communityübergreifende Ansätze durch Öffnung von Reflexions- und Diskussionsräume für Schwarze Bildungsarbeiter*innen und Bildungsarbeiter*innen of Color und -anbieter*innen, um Denkanstöße für eine niedrigschwellige dialogische rassismuskritische Arbeit zu geben.
  • legt einen Fokus auf die Entwicklung von Empowermentstrategien für BIPOC Bildungsarbeiter*innen und die Entwicklung von Strategien des "Power-Sharings" in der Verbündetenarbeit

Aufgaben:

  • Koordinierung, Durchführung und Leitung des Verbundprojektes DIA-logisch in Zusammenarbeit mit weiteren Kooperationspartner*innen in NRW in Abstimmung mit dem ARIC-Projektteam
  • Analyse des Arbeitsfeldes rassismuskritische Bildungsarbeit mit der Perspektive Empowerment, Verbündetenarbeit und Intersektionalität in diversen Bildungsteams in NRW.
  • Planung, Durchführung und Evaluation von Veranstaltungen (Austauschforen, Bildungsformate, Empowermenträume)
  • Entwicklung und Erprobung von Modulen und Produkten aus den gewonnenen Erkenntnissen
  • Transfer der Erkenntnisse in die lokalen Netzwerke
  • Erstellung von Projektpublikationen
  • Öffentlichkeitsarbeit, Vernetzung und Außenvertretung des Projektes
  • Mitarbeit in der Weiterentwicklung des Bildungsbereiches von ARIC-NRW e.V. im Projektkontext


Anforderungen

  • Persönliche Positionierung und theoretische Auseinandersetzung mit Rassismuskritik, Intersektionalität, Allyship und Empowerment
  • Abgeschlossene Hochschul-/Fachhochschulausbildung in Sozial-, Politik- und Erziehungswissenschaften, Sozialer Arbeit
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement
  • Erfahrungen in der Planung und Durchführung zu Bildungsveranstaltungen im Kontext von (Anti)Rassismus und (Antidiskriminierung) und Moderation von Gruppen
  • Gute PC-Kenntnisse: Office-Anwendungen (Word, Excel, Powerpoint), Websitepflege, Umgang mit ‚social‘ media
  • Organisations- und Koordinationstalent; Eigenständiges und strukturiertes Arbeiten
  • Kompetenzen in der Netzwerkarbeit
  • 2 Tage Präsenzpflicht in unserem Büro, Bereitschaft zur Übernahme von Terminen am Abend und Wochenenden, Reisebereitschaft innerhalb NRW
  • Offene, klare und wertschätzende Kommunikation
  • Identifikation mit unserem dialogischen Ansatz und die Bereitschaft zur Arbeit im ARIC-Team, in dem BIPOC und weißpositionierte Kolleg*innen bewusst ihrer Positionierungen kontinuierlich reflektiert zusammenarbeiten

 

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit negativen Rassismuserfahrungen, Migrationsgeschichte und/oder Menschen, die sich als People of Colour positionieren, bevorzugt eingestellt

Wir bieten

  • Vergütung TVÖD EG 11. Die Stelle ist vorbehaltlich der Bewilligung durch die Fördermittelgeberin bis zum 31.12.2024 befristet
  • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit von Homeoffice nach Absprache
  • Die Mitarbeit in einem divers positionierten und Multiprofessionellem Team
  • Mitarbeit in einer Organisation, die bewusst Antirassismusarbeit als Verbündetenarbeit und im dialogischen Ansatz umsetzt.
  • Ein vielfältiges und innovatives Arbeitsfeld mit Entwicklungsmöglichkeiten und Gestaltungschancen.
  • Eine Stellenaufstockung außerhalb der Bundesförderung je nach unseren finanziellen Möglichkeiten wird angestrebt.

Wir würden uns wünschen, dass Sie uns schon in Ihrer Bewerbung mitteilen, warum Sie sich für den dialogischen Ansatz und das rassismuskritische Arbeiten in der Verbündetenarbeit stark machen möchten.

Bei gleicher Eignung werden Menschen mit negativen Rassismuserfahrungen, Migrationsgeschichte und/oder Menschen, die sich als People of Colour positionieren, bevorzugt eingestellt

Die Stellenbesetzung erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung durch den Fördermittelgeberin der Bundeszentrale für politische Bildung.

Bitte senden Sie bei Interesse  Ihre Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Nachweisen in einem einzigen PDF an bewerbung@aric-nrw.de . Nachfragen richten Sie bitte ausschließlich per e-mail ebenfalls an diese Adresse.
Auskünfte erhalten Sie unter 02036084358

Zurück