Gegen das Vergessen, für die Aufklärung!
Kampagne für ein Antidiskriminierungsgesetz im Jahr 2004

15 Jahre AGG - Unsere Kampagne für ein Antidiskriminierungsgesetz im Jahr 2004

15 Jahre AGG - Unsere Kampagne für ein Antidiskriminierungsgesetz im Jahr 2004

  • News

Aktuelle Nachricht

Duisburg gegen Rassismus!? Diskussionsveranstaltung & Poetry Slam

Diskussionsveranstaltung  und Poetry Slam am 24.06.2016 von 15-18 Uhr, Internationales Zentrum der Stadt Duisburg, Flachsmarkt 15, 47051 Duisburg

Duisburg will der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus beitreten Diese hat das Ziel Rassismus und Diskriminierung auf lokaler Ebene zu bekämpfen und dadurch einen Beitrag zum Schutz der Menschenrechte, zur Förderung der Integration und zur Achtung der Vielfalt beizutragen.
Duisburg verpflichtet sich bei einem Beitritt  dazu

  • eine verstärkte Wachsamkeit gegenüber Rassismus zu zeigen, welches die Entwicklung eines Systems in Zusammenarbeit mit Organisationen der Zivilgesellschaft beinhaltet, um rasch auf rassistische Handlungen reagieren und die zuständigen Behörden informieren zu können
  • Opfern von Rassismus und Diskriminierung eine bessere Unterstützung zu geben, welches konkret  durch die Einrichtung der Stelle … einer Anti-Diskriminierungs-Abteilung in der Stadtverwaltung, die sich mit entsprechenden Beschwerden befasst, und Sanktionen gegen rassistisch agierende VerwaltungsmitarbeiterInnen, umgesetzt werden kann.
  • Anti-Diskriminierungs-Bestimmungen in städtische Verträge und bei der Vergabe von Gewerbeerlaubnissen (z. B. Gaststätten, Diskotheken etc.) aufzunehmen und als aktive Förderin gleicher Chancen zu agieren.

Moderation:  Ruşen Tayfur ( Journalistin)

Programm

Poetry Slam  mit 2Seiten

Inputs

1.    Ergebnisse der Befragung der Antidiskiminierungsstelle des Bundes (ADS) ‚Diskriminierung in Deutschland 2015‘, Informationen zu den Duisburger Meldungen, Rainer Stocker (ADS)
2.    Vorstellung der diskriminierungsrelevanten Ergebnisse der Feldstudie „Neuzuwanderer und Alteingesessene in deutschen Städten“ in Marxloh von NUREC, Stefan Böckler
3.    Interview mit Gülgün Teyhani (Plan B Ruhr e.V.) zu  ihren Erfahrungen aus der Beratungsarbeit von ARIC-NRW e.V.
4.    Rassistische Stimmung in Duisburg und das Handeln der Akteure, Martin Dietzsch (AK Antiziganismus, DISS Duisburg)

Podiumsdiskussion mit:

  • Marijo Terzic (Komunales Integrationszentrum der Stadt Duisburg)
  • Mirze Edis (IG Metall Duisburg)
  • Martin Dietzsch
  • Hartmut Reiners, ARIC-NRW e.V.
  • Rainer Stocker (ADS)

In dieser Diskussionsveranstaltung möchten wir zum einen

  • rassistische Diskriminierung und Diskurse in Duisburg offenlegen
  • nach bisherigen antirassistischen Strategien in Duisburg fragen
  • Impulse für einen verbesserten Schutz gegen Diskriminierung geben.


Anmeldung erbeten unter infos@aric-nrw.de


Hinweis: In der Veranstaltung reden wir über Rassismus. Rassistische Positionen haben dort aber keinen Platz. Wir machen im Zweifelsfall von unserem Hausrecht Gebrauch und verweisen sich rassistisch äußernde Personen der Veranstaltung.

Hier muss ein Bild hin Hier muss ein Bild hin

Lokale Partnerschaft für Demokratie - Duisburg  

Hier muss ein Bild hin


Zurück