Sensibilisierung Rassismus

(Online) Antirassismustraining für Schüler*innen

Rassismus und Diskriminierung sind Alltag in Deutschland und machen auch vor dem Schulalltag keinen Halt. So ist die Kommunikation von Jugendlichen in Schule und Freizeit oft geprägt von rassistischen und diskriminierenden Beleidigungen und Aussagen. Dabei werden rassistische Inhalte ohne Hinterfragen übernommen und bestimmen den Umgang miteinander. In diesem Training werden Schüler*innen für das Thema Rassismus sensibilisiert: Wa ssind Vorurteile und Stereotype? Was ist Rassismus? Welche Bilder haben wir "über die Anderen" im Kopf und wo kommen diese eigentlich her?

Trainingsinhalte:

  • Was sind Stereotype & Vorurteile und wie entstehen sie?
  • Was ist und wie funktioniert Rassismus?
  • Was ist „erlernt“, was ist „wahr“ und was „erfunden“?
  • Übungen zum Begreifen von Rassismus
  • Reaktions- und Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit Rassismus

Methoden:

Training, theoretischer Input, Rollenspiele, Übungen, Gruppenarbeit, Diskussion, Filmbeiträge, Arbeitsblätter

Zielgruppe:

Schüler*innen, Jugendgruppen

Teilnehmendenzahl: bis zu Klassenstärke

Zeitumfang: nach Absprache

(Online) Sensibilisierung Rassismus und Diskriminierung

Rassismus und Diskriminierung sind Alltag in Deutschland und begegnet uns im Beruflichen, wie auch im Privaten. Mit diesen Situationen umzugehen stellt eine Herausforderung dar. Denn häufig "scheinen" Situationen auch nicht ganz eindeutig: Ist das diskriminierend? Ist das schon rassistisch? Wie kann und soll ich damit umgehen? In diesem Workshop geht es darum Rassismus und Diskriminierung in Alltagssituationen erkennen zu können und eigene Denkmuster in Bezug auf Rassismus zu reflektieren. Außerdem sollen erste Ideen im Umgang mit Rassismus und Diskriminierung erarbeiten werden: Wie kann ich dieses verhindern und falls es doch passiert, wie gehen wir damit um?

Inhalte des Workshops

  • Arbeitsdefinition Rassismus und Diskriminierung
  • Alltagsrassismus, struktureller Rassismus
  • Eingebundenheit in rassistische Denk- und Gefühlsmuster (in Bezug auf die Berufspraxis)
  • Reflexion zur eigenen Positionierung
  • Austausch von Erfahrungen (Möglichkeit von geschützten Räumen)
  • Erste Ideen zur Handlungsmöglichkeiten und Lösungsansätze (für den beruflichen Kontext)


Methoden:
Workshop, theoretischer Input, Rollenspiele, Gruppenarbeit, Erfahrungsaustausch, Diskussion, "Safer Space" bei Bedarf

Zielgruppe:
Mitarbeiter*innen und Teams, z.B. in Schulen, Behörden, Unternehmen etc.

Teilnehmendenzahl: bis zu 16 Personen

Zeitumfang: nach Absprache

(Online) Vortrag Sensibilisierung (Alltags)Rassismus

Der Vortrag bietet einen Einstieg in die Auseinandersetzung mit Rassismus als gesamtgesellschaftliches Machtsystem. Neben der Vermittlung eines Verständnisses von Rassismus, beschäftigen sich die Teilnehmenden mit ihrer Positionierung und Privilegien innerhalb rassistischer Systeme. Außerdem wird thematisiert, wo wir ungewollt zur Aufrechterhaltung rassistischer Strukturen beitragen und wie antirassistisches Handeln als Verbündete*r im beruflichen oder privaten Kontext gelingen kann.


Methoden:
Theoretischer Input, Fragenrunde, "Safer Space" bei Bedarf

Zielgruppe:
Erwachsene, Fachkräfte in z.B. in Schulen, Behörden, Unternehmen etc.

Teilnehmendenzahl: nach Absprache

Zeitumfang: mindestens 1 Std.

Trainingsanfrage

Was ist die Summe aus 5 und 5?